Europa

Spanien

Fakten

Einwohnerzahl (2009)
X

Beschreibung: Einwohner einer Region

Berechnung: N/A

Zeitreihen: 2009

Kennziffer IDM2137
Indikator
Contruct Label
Kategorie
Regionsebenen
AnmerkungenN/A
DatenquelleStatistische Ämter der Länder und des Bundes / Eurostat
Benutzte QuelleStatistische Ämter der Länder und des Bundes / Eurostat
ReferenzN/A
Hinweis aufN/A
EinheitEinwohner
Abkürzung der EinheitEinwohner
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein

45.828.172

Bevölkerungsentwicklung 2009-2030 (in %)
X

Beschreibung: Nach der Vorausberechnung nimmt die Bevölkerungszahl vom 31.12.2009 bis zum 31.12.2030 um x% zu oder ab. 
Berechnung: (Bevölkerung im Jahr 2030-Bevölkerung im Jahr 2009)/Bevölkerung im Jahr 2009*100 

Zeitreihen: 2009

Kennziffer IDM2151
Indikator
Contruct Label
Kategorie
Regionsebenen
AnmerkungenAusführliche Informationen zur Methodik und weitere Daten der Bevölkerungsvorausberechnung finden Sie unter www.wegweiser-kommune.de
Datenquellewww.wegweiser-kommune.de
Benutzte QuelleDeenst GmbH, ies
Referenzwww.wegweiser-kommune.de
Hinweis aufDer Indikator zeigt die Trends der zukünftigen Bevölkerungsentwicklung.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitäteinmal
StandardisiertNein

11,9 %

Bruttoinlandsprodukt je Einwohner (2009)
X

Beschreibung: Bruttoinlandsprodukt je Einwohner 
Berechnung: BIP zu Marktpreisen/ Einwohner 

Zeitreihen: 2009

Kennziffer IDM2136
Indikator
Contruct Label
Kategorie
Regionsebenen
AnmerkungenN/A
DatenquelleStatistische Ämter der Länder und des Bundes / Eurostat
Benutzte QuelleStatistische Ämter der Länder und des Bundes / Eurostat
ReferenzN/A
Hinweis aufN/A
EinheitEuro
Abkürzung der Einheit
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein

24.300 €

Arbeitslosenquote (2010)
X

Beschreibung: X % der Erwerbspersonen sind arbeitslos. 
Berechnung: Arbeitslose / (Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Wohnort + Arbeitslose) * 100 

Zeitreihen: 2010, 2008

Kennziffer IDM2113
IndikatorSozio-ökonomischer Kontext/Outcome
Contruct LabelEuropean Lifelong Learning Indicators
KategorieSozio-ökonomischer Kontext/Outcome
Regionsebenen
AnmerkungenN/A
DatenquelleBundesagentur für Arbeit / Eurostat
Benutzte Quelle2008: Wegweiser Kommune / 2010: Statistische Ämter der Länder und des Bundes; Eurostat
ReferenzN/A
Hinweis aufDer Indikator gibt Hinweise auf die soziale Lage sowie auf die Arbeitsmarktsituation in der Region insgesamt.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertJa

20,1 %


ELLI-Index 2010 - Ergebnisse im Detail

Dieses Lernprofil informiert über die spezifische Lernsituation eines Landes. Die Werte des Lernatlas resultieren aus einer Indexberechnung mit 36 Kennzahlen, die in den vier Lerndimensionen ausgewiesen werden. Beachten Sie, dass das Lernprofil nicht alle landesspezifischen Lerngegebenheiten berücksichtigen kann und lediglich eine erste Orientierung zur Einschätzung der Lernbedingungen vor Ort bietet.

  Rang Wert Durchschnitt Durchschnitt*
Vergleichsgruppe *
European Lifelong Learning Indicators
X
12 46,09 44.8

Komplett: 49.33150497086%Mittelwert: 47.120329105245%

Lernen Wissen zu erwerben
X

Die Entwicklung von Fähigkeiten und Wissen - wie z.B. die Lese- und Schreibfähigkeit, die Rechenfähigkeit und die Fähigkeit, logisch zu denken - ist grundlegender Bestandteil dieser Säule. Diese Fähigkeiten und das Wissen sind ausschlaggebend dafür, dass junge Europäer den Herausforderungen des Lebens begegnen können, denn sie bestimmen das innovative Denkvermögen und die Anpassungsfähigkeit, die in unserer heutigen wissensbasierten Wirtschaft benötigt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Teilhabe an Bildungseinrichtungen und -diensten und ein einfacher Zugang zu selbigen, denn viele formelle und informelle Bildungsangebote sind nicht von überall leicht zugänglich. Hierzu gehört auch das Schulische Lernen. Das Schulische Lernen umfasst eine Reihe von emotionalen, sozialen und kognitiven Aspekten, die für lebenslanges Lernen wichtig sind, so z.B. Ausdauer, Neugier, Selbsterkenntnis und Zusammenarbeit. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch für den Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

11 46,14 45.5

Komplett: 54.229088639201%Mittelwert: 53.230337078652%

Lernen zu handeln
X
15 32,87 44

Komplett: 30.81983805668%Mittelwert: 49.595141700405%

Lernen zusammen zu leben
X

Die Säule 'Soziales Lernen' meint das Verständnis für die Mitmenschen, ihre Geschichte, Traditionen und Werte. Auf dieser Grundlage geht es um die Schaffung eines Bewußtseins, das die Menschen dazu veranlasst, Vorhaben gemeinsam umzusetzen oder unvermeidbare Konflikte intelligent und friedlich zu lösen. Entwickungspsychologen unterstreichen, dass die Grundlagen für das Erlernen eines Zusammenlebens in der frühen Kindheit erworben werden. Im weiteren Lebensverlauf kann man auf unterschiedliche Weise lernen, miteinander zu leben: z.B. durch das Familienleben, Freiwilligenarbeit, Mitgliedschaft in Bürgervereinen und durch den Erwerb von Wissen und Erfahrungen, die Einfühlungsvermögen und besseres Verständnis für Andere fördern. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch für den Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

8 55,02 44.5

Komplett: 65.716272600835%Mittelwert: 47.426981919332%

Lernen das Leben zu gestalten
X

Diese Lernsäule umfasst alle Bereiche, die mit Kreativität, persönlicher Entwicklung sowie physischer, sozialer und geistiger Gesundheit zusammenhängen. Die Säule 'Persönliches Lernen' schließt alle Aktivitäten ein, denen Personen nachgehen, um die eigenen Potentiale zu entfalten und persönlich zu wachsen. Regelmäßiges Sporttreiben und die Teilnahme an Freizeitaktivitäten sowie der Besuch von künstlerischen und kulturellen Veranstaltungen spielen eine wichtige Rolle. Auch eine adäquate Nutzung der vielfältigen Massenmedien kann zu einer solchen Entwicklung beitragen. Wichtig ist eine genaue Unterscheidung zwischen Aktivitäten, die der Lebensgestaltung dienen und persönliches Engagement oder Größe erfordern und solchen Aktivitäten, die lediglich der Unterhaltung dienen. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch beim Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

11 47,29 44.2

Komplett: 50.85656213705%Mittelwert: 46.37049941928%


Lernen Wissen zu erwerben

Die Lerndimension Lernen Wissen zu erwerben gibt Hinweise auf den Lernerfolg von Kindern und Jugendlichen in der Schule, das Studienplatzangebot und das Ausbildungsniveau von jungen Menschen und Erwerbstätigen in dem ausgewählten Land.
  Rang Wert Durchschnitt Durchschnitt*
Vergleichsgruppe *
Lernen Wissen zu erwerben
X

Die Entwicklung von Fähigkeiten und Wissen - wie z.B. die Lese- und Schreibfähigkeit, die Rechenfähigkeit und die Fähigkeit, logisch zu denken - ist grundlegender Bestandteil dieser Säule. Diese Fähigkeiten und das Wissen sind ausschlaggebend dafür, dass junge Europäer den Herausforderungen des Lebens begegnen können, denn sie bestimmen das innovative Denkvermögen und die Anpassungsfähigkeit, die in unserer heutigen wissensbasierten Wirtschaft benötigt werden. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Teilhabe an Bildungseinrichtungen und -diensten und ein einfacher Zugang zu selbigen, denn viele formelle und informelle Bildungsangebote sind nicht von überall leicht zugänglich. Hierzu gehört auch das Schulische Lernen. Das Schulische Lernen umfasst eine Reihe von emotionalen, sozialen und kognitiven Aspekten, die für lebenslanges Lernen wichtig sind, so z.B. Ausdauer, Neugier, Selbsterkenntnis und Zusammenarbeit. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch für den Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

11 46,14 45.5

Komplett: 54.229088639201%Mittelwert: 53.230337078652%

Grundinformationen formaler Bildung (übergreifend)
Prozentualer Anteil der staatlichen Bildungsausgaben am Bruttonationaleinkommen
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil der staatlichen Bildungsausgaben (für alle Bildungsstufen) am Bruttonationaleinkommen 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenbank 

Zeitreihen: 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998, 1997, 1996, 1995

Kennziffer IDMKS0407
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelGrundinformationen formaler Bildung (übergreifend)
KategorieFormale Bildungsinfrastruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenGR, MT, RO beziehen sich auf 2005, da keine Daten vorhanden für 2006. EU-27: Eurostat-Schätzung. BE, CY, DK, IS, LT, LU, NO, PO, PT, SK, UK: siehe Erklärungen unter epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_SDDS/Annexes/educ_esms_an18.pdf. Definitionen unter: epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_SDDS/Annexes/educ_esms_an24.htm
DatenquelleGemeinsame Erhebung des Statistischen Instituts der UNESCO/OECD/Eurostat (UOE)
Benutzte QuelleGemeinsame Erhebung des Statistischen Instituts der UNESCO/OECD/Eurostat (UOE)
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDiese Kennzahl zeigt die staatlichen Aufwendungen für die Finanzierung der Bildung im Verhältnis zum Gesamtvermögen des Landes (bereinigt um eingehendes und abfließendes Vermögen) an.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
18 4,35 5.29

Komplett: 18.075117370892%Mittelwert: 40.140845070423%

Frühkindliche Bildung, Betreuung, Erziehung
Vorschulische Bildungsbeteiligung ab 4 Jahren bis zum Pflichtschulalter
X

Beschreibung: Percentage of children (aged 4 to compulsory school age) attending formal education institutions 
Berechnung: Number of children attending more than 0 hours formal education institutions divided by total number of children in that age group 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDM2074
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelFrühkindliche Bildung, Betreuung, Erziehung
KategorieTeilnahme an frühkindlicher Bildung (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenPre-school or equivalent (e.g. kindergarten, nursery school ...). ''Compulsory'' school shall be understood as a mean to separate school from pre-school, but all the school hours have to be included : primary and eventually secondary schools shall be included (children up to 12 years old at the 31/12/N-1). Child care at day-care centre This concept includes all kind of care organised/controlled by a structure (public, private). This means that the parents and the carer are not the only persons involved in the care, that there are no direct arrangements between the carer and the parents in the sense that there is an organised structure between them (which is often the carer's employers). Release date refers to date retrieved
DatenquelleEUROSTAT EU-SILC (Community Statistics on Income and Living Conditions)
Benutzte QuelleEUROSTAT EU-SILC (Community Statistics on Income and Living Conditions)
ReferenzGeneral link: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Specific table: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufThis measure shows how much formal education is given the the youngest cohort of the population. An early and strong start is crucial for further learning 
EinheitPercentage
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
5 98,10 88.58

Komplett: 94.277108433735%Mittelwert: 65.602409638554%

Sekundarbildung
Mathematische Kompetenz (PISA)
X

Beschreibung: Average country score in student performance (15 years old) on the OECD Programme for International Student Assessment (PISA) mathematics scale 
Berechnung: Retrieved from the PISA dataset 

Zeitreihen: 2006, 2003

Kennziffer IDMKO0402
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelSekundarbildung
KategorieErgebnis der Sekundarbildung (Output)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenPopulation: 15 year old students. OECD Programme for International Student Assessment (PISA) test 15 years old students in reading, mathematics and science. Every 3 years the PISA test has a focus in one of the three subjects, having a longer questionnaire in the selected subject. Mathematic was the focus for 2003. Data comparable fr 2003 and 2006.
DatenquelleOECD Programme for International Student Assessment (PISA)
Benutzte QuelleOECD Programme for International Student Assessment (PISA) 
Referenzpisa2006.acer.edu.au
Hinweis aufThis shows the performance of 15 years old in the PISA reading test. It can be seen as a proxy of the quality of education. 
EinheitMean score on PISA-mathematics scale
Abkürzung der Einheit
Periodizität3 Jahre
StandardisiertNein
18 480,00 492.51

Komplett: 49.62962962963%Mittelwert: 58.896296296296%

Lesekompetenz (PISA)
X

Beschreibung: X PISA-Punkte haben Schülerinnen und Schüler im Durchschnitt in der Lesekompetenz erreicht. 
Berechnung: Keine spezifische Berechnung. 

Zeitreihen: 2006, 2003, 2000

Kennziffer IDMKO0401
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelSekundarbildung
KategorieErgebnis der Sekundarbildung (Output)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenMittelwert der Lesekompetenz von fünfzehnjärigen Schülerinnen und Schülern. Durschnitt Deutschland: 495 Punkte. Durchschnitt OECD-Länder: 492 Punkte.
DatenquelleOECD Programme for International Student Assessment (PISA)
Benutzte Quelle
ReferenzAllgemein: pisa.ipn.uni-kiel.de Dokument: pisa.ipn.uni-kiel.de/Zusfsg_PISA2006_national.pdf 
Hinweis aufKennziffer gibt Hinweis auf die Lesefähigkeiten von Schülerinnen und Schülern. 
EinheitMittelwert der PISA-Skala für Lesekompetenz
Abkürzung der Einheit
Periodizität3 Jahre
StandardisiertNein
20 461,00 483.85

Komplett: 43.046357615894%Mittelwert: 58.17880794702%

Naturwissenschaftliche Kompetenz (PISA)
X

Beschreibung: Average country score in student performance (15 years old) on the OECD Programme for International Student Assessment (PISA) reading scale 
Berechnung: Retrieved from the PISA dataset 

Zeitreihen: 2006

Kennziffer IDMKO0403
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelSekundarbildung
KategorieErgebnis der Sekundarbildung (Output)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenPopulation: 15 year old students. OECD Programme for International Student Assessment (PISA) test 15 years old students in reading, mathematics and science. Science was the focus subject by 2006.
DatenquelleOECD Programme for International Student Assessment (PISA)
Benutzte QuelleOECD Programme for International Student Assessment (PISA)
Referenzwww.oecd.org/dataoecd/30/20/39704105.xls
Hinweis aufThis shows the performance of 15 years old in the PISA science test. It can be seen as a proxy of the quality of education 
EinheitMean score on PISA-science scale
Abkürzung der Einheit
Periodizität3 Jahre
StandardisiertNein
16 488,00 498.29

Komplett: 48.275862068966%Mittelwert: 55.372413793103%

Post-Sekundarbildung
Beteiligung Erwachsener an der formalen Bildung
X

Beschreibung: Prozentsatz an Erwachsenen (zwischen 25 und 64 Jahren), die angeben, in den letzten 12 Monaten an formaler Bildung teilgenommen zu haben. 
Berechnung: Abgerufen von Eurostat 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDM2073
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelPost-Sekundarbildung
KategorieTeilnahme an post-sekundärer Bildung (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDie Erhebungen wurden zwischen 2005 und 2008 in EU-, EFTA- und Kandidatenländern durchgeführt. Die AES ist eine Piloterhebung, für die erstmals ein gemeinsamer EU-Rahmen mit standardisiertem Fragebogen, Werkzeugen und Qualitätsberichten vorgesehen ist. Sie soll alle fünf Jahre durchgeführt werden. "Datum der Veröffentlichung" bezieht sich auf das Datum der Datenabfrage. Letzte Eurostat-Aktualisierung der Daten: 19.03.2010
DatenquelleEurostat - Adult Edcuation Survey (AES)
Benutzte QuelleEurostat- Adult Education Survey (AES) 
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Spezifische Tabelle: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDiese Kennzahl bezieht sich auf die Teilnahme Erwachsener an der formalen Bildung, sei es in Form von Weiterbildung oder um einen Schulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg zu erlangen.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
10 6,00 6.51

Komplett: 32.089552238806%Mittelwert: 35.89552238806%

Anteil der 30- bis 34-Jährigen mit tertiärem Bildungsabschluss
X

Beschreibung: Percentage of the population (aged 30 to 34 years old) with tertiary education attainment 
Berechnung: Number of people aged 30-34 holding a tertiary education diploma (ISCED5_6) divided by total population (TOTAL) retirved from table "lfsa_pgaed" 

Zeitreihen: 2008

Kennziffer IDM2075
IndikatorSchulisches Lernen
Contruct LabelPost-Sekundarbildung
KategorieErgebnis postsekundärer Bildung (Ouput)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAll the information was retrieved from the lfsa_pgaed table at Eurostat web page. The denominator of this indicator refers to total number of people reporting ISCED (total in the selection board of the Eurostat database), it is therefore not the whole population. Release date refers to date retrieved. Eurostat update: 28.06.2010
DatenquelleEurostat - Labour force survey (LFS)
Benutzte Quelle2007 data Retrieved from Progress towards the Lisbon Objectives in Education and Training. Indicators and Benchmarks 2009. SEC (2009) 1616: p. 62, chart ii.3.4. Rest of years EUROSTAT 
ReferenzGeneral link: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Specific table: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufThis measure pertains to measure the capacity of a country to provide higher education to their population (in a typical aged group)
EinheitPercentage
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
7 39,80 32.26

Komplett: 78.964401294498%Mittelwert: 54.563106796117%

Bei Klick werden Zusatzinformationen (Metadaten) dargestellt

Bei Klick wird der Wert in der Kartenansicht dargestellt

*Vergleichsgruppe: Europa

Komplett: 50% Standardisierter Wert des Landes Mittelwert: 15% Durchschnitt Europa


Lernen zu handeln

Die Lerndimension Lernen zu handeln gibt Hinweise auf die Chancen von Jugendlichen, eine qualifizierende Ausbildung abzuschließen, den Erfolg von Weiterbildungsmaßnahmen für Arbeitslose sowie den Stellenwert der beruflichen Weiterbildung und des Lernens am Arbeitsplatz in dem ausgewählten Land.
  Rang Wert Durchschnitt Durchschnitt*
Vergleichsgruppe *
Lernen zu handeln
X
15 32,87 44

Komplett: 30.81983805668%Mittelwert: 49.595141700405%

Formale berufliche Aus- und Weiterbildung
Abschlussquoten im beruflichen Sekundarbereich II (ISCED 3)
X

Beschreibung: Percentage of people aged 15 to 19 years graduated in upper secondary education, pre-vocational and vocational programmes (ISCED 3)

Berechnung: Number of people aged 15 to 19 years graduated (MDO0101AA) in pre-vocational programmed divided by the total number of people in that age group (POP010204) 

Zeitreihen: 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998

Kennziffer IDMDO0101
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelFormale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieErgebnis formaler Aus- und Weiterbildung (Output)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, GR: taken from 2005, because no data available for 2006. Definitions of ISCED levels can be found at: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library EU-27: Eurostat estimate “Release Date" refers to last retrieved date
Datenquellesee MDO0101AA and POP010204
Benutzte QuelleUNESCO Institute of Statistics/OECD/Eurostat (UOE) 
ReferenzGeneral link: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Specific table: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufGraduation rates in upper secondary education (vocational education) shows the availability of vocational trained people in the population 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertJa
15 7,78 9.93

Komplett: 33.310297166551%Mittelwert: 48.168624740843%

Non-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
Teilnahme an berufsbezogener non-formaler Weiterbildung
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil der Erwachsenen (25-64 Jahre), die angeben, berufsbezogene non-formale Bildungs- bzw. Weiterbilungsangebote zu nutzen 
Berechnung: Prozentsatz der Bevölkerung zwischen 25 und 64 Jahren, der an der non-formalen Weiterbildung (trng_aes_010) teilnimmt multipliziert mit dem Prozentsatz der Personen, die angeben, an der non-formalen berufsbezogenen Weiterbildung teilzunehmen (trng_aes_022). FR: vorläufiger Wert 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDM2068
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieTeilnahme an non-formaler beruflicher Aus- und Weiterbildung (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenLetzte Aktualisierung: 19-03-2010. "Datum der Datenveröffentlichung" bezieht sich auf Datum der Datenabfrage.
DatenquelleEurostat - Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEurostat- Adult Education Survey 
ReferenzAllg.: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifisch: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do (von trng_aes_010) und appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do (für trng_aes_022)
Hinweis aufDiese Kennzahl bezieht sich auf das non-formale berufsbezogene Lernen. Es kennzeichnet sich dadurch, dass es strukturiert ist, aber nicht zu einem formalen Abschluss führt.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
15 19,83 28.49

Komplett: 25.693693693694%Mittelwert: 41.297297297297%

Teilnahme von Beschäftigten an Weiterbildungskursen
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil der Beschäftigten (in Prozent aller Beschäftigten sämtlicher Unternehmen, die an der Erhebung teilnehmen), die angeben, an beruflicher Weiterbildung teilzunehmen 
Berechnung: Abgerufen von Eurostat 

Zeitreihen: 2005

Kennziffer IDM2069
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieTeilnahme an non-formaler beruflicher Aus- und Weiterbildung (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDie europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung berücksichtigt nur in den wichtigsten Wirtschaftsfeldern tätige Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten (Unternehmen ab 10 Beschäftigten in jedem teilnehmenden Land, die in folgende NACE-Kategorien fallen: C, D (15-16, 17-19, 21-22, 23-26, 27-28, 29-33, 34-35, 20+36+37), E, F, G (50, 51, 52), H, I (60-63, 64), J (65-66, 67), K+O.). Die CVTS findet alle fünf Jahre statt (erstmalig 2005). Definitionen finden Sie unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library. Abruf: 19.05.2010 Letzte Aktualisierung: 26.03.2009
DatenquelleEUROSTAT - Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEUROSTAT- Continuous Vocational Training Survey (CVTS)
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Spezifische Tabelle: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDiese Kennzahl misst den Bedarf an non-formaler beruflicher Weiterbildung. Die Verfügbarkeit und Nutzung des Weiterbildungsangebots am Arbeitsplatz ist ausschlaggebend dafür, dass Wissen und Kompetenz in ausreichendem Maß vorhanden sind.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
10 33,00 31.34

Komplett: 42.222222222222%Mittelwert: 38.533333333333%

Anzahl der Stunden in beruflicher Weiterbildung
X

Beschreibung: Die Gesamtzahl der Stunden, die in beruflicher Weiterbildung verbracht werden, in Relation zur Gesamtzahl der Arbeitsstunden aller Beschäftigten in allen Unternehmen 
Berechnung: Abgerufen von Eurostat 

Zeitreihen: 2005, 1999

Kennziffer IDM2072
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieTeilnahme an non-formaler beruflicher Aus- und Weiterbildung (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenStunden, die Beschäftigte (aller Unternehmen) in der Weiterbildung verbringen, pro 1000 Stunden Arbeit - nach der NACE-Klassifikation. Die Erhebung (CVTS) berücksichtigt nur in den wichtigsten Wirtschaftsfeldern tätige Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten (Unternehmen ab 10 Beschäftigten in jedem teilnehmenden Land, die in folgende NACE-Kategorien fallen: C, D (15-16, 17-19, 21-22, 23-26, 27-28, 29-33, 34-35, 20+36+37), E, F, G (50, 51, 52), H, I (60-63, 64), J (65-66, 67), K+O.). Die CVTS findet alle fünf Jahre statt (erstmalig 2005). Definitionen finden Sie unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library DK revidierter Wert von 1999 Datenabfrage: 02-06-2010 für 2005, 16-07-2010 für 1999 Letzte Eurostat-Aktualisierung: 26-03-2009.
DatenquelleEUROSTAT- Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEUROSTAT- Continuous Vocational Training Survey (CVTS)
ReferenzAllgemeine Tabelle: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Spezifische Tabelle: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDiese Kennzahl soll die Intensität der non-formalen Weiterbildung zeigen. Dazu wird die Zeit gemessen, die in Weiterbildungsmaßnahmen verbracht wird. Die Belegschaft weiterzubilden und auf dem aktuellen Stand zu halten ist wettbewerbsentscheidend.
Einheitpro 1000 Arbeitsstunden
Abkürzung der Einheit
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
12 5,00 5.81

Komplett: 37.5%Mittelwert: 47.625%

Unternehmen mit beruflichen Weiterbildungsangeboten
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil jener Unternehmen, die berufliche Weiterbildungskurse anbieten 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenbank 

Zeitreihen: 2005, 1999

Kennziffer IDMDS0401
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildungsinfratsruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDie europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung berücksichtigt nur in den wichtigsten Wirtschaftsfeldern tätige Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten (Unternehmen ab 10 Beschäftigten in jedem teilnehmenden Land, die in folgende NACE-Kategorien fallen: C, D (15-16, 17-19, 21-22, 23-26, 27-28, 29-33, 34-35, 20+36+37), E, F, G (50, 51, 52), H, I (60-63, 64), J (65-66, 67), K+O.). Die CVTS findet alle fünf Jahre statt (erstmalig 2005). Definitionen finden Sie unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library Auswahl in Tabelle trng_cvts3_05 für 2005 und trng_ent04n für 1999 Letzte Aktualisierung: 15-05-2009 Abruf am: 17-05-2010 "Datum der Datenveröffentlichung" bezieht sich auf Datum der Datenabfrage.
DatenquelleEurostat - Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEurostat - Continuing Vocational Training Survey (CVTS)
ReferenzAllgemein: 
epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
und 
appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do
Hinweis aufDiese Kennzahl zeigt die Verfügbarkeit von Weiterbildungsangeboten in Unternehmen und damit die Möglichkeiten des non-formalen Lernens in der Arbeit auf.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
14 38,00 49.16

Komplett: 30.645161290323%Mittelwert: 48.645161290323%

Unternehmen, die andere (informelle) Arten der Weiterbildung anbieten
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil jener Unternehmen, die neben dem regulären Weiterbildungsangebot noch andere informelle Formate und Gelegenheiten schaffen, die die beruflichen Kompetenzen der Mitarbeitern fördern. 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenbank 

Zeitreihen: 2005

Kennziffer IDMDS0402
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildungsinfratsruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenZu den anderen Formen der Weiterbildung gehören: "JROT": Job-Rotation, vorübergehender Austausch oder Ausleihe von Arbeitskräften; "LQUC" Learning/Quality Circles, "SLEAR" Self-Learning und "CONF" Weiterbildung durch Teilnahme an Konferenzen, Workshops, Vorträgen und Seminaren. Die europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung berücksichtigt nur in den wichtigsten Wirtschaftsfeldern tätige Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten (Unternehmen ab 10 Beschäftigten in jedem teilnehmenden Land, die in folgende NACE-Kategorien fallen: C, D (15-16, 17-19, 21-22, 23-26, 27-28, 29-33, 34-35, 20+36+37), E, F, G (50, 51, 52), H, I (60-63, 64), J (65-66, 67), K+O.). Die CVTS findet alle fünf Jahre statt (erstmalig 2005). Definitionen finden Sie unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library Abruf: 4-9-2010 Letzte Aktualisierung_ 26-03-2009 Daten aus der Tabelle trng_cvts3_03 für 2005
DatenquelleEurostat - Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEurostat - Continuing Vocational Training Survey (CVTS)
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDiese Kennzahl zeigt die Verfügbarkeit von Weiterbildungsangeboten in Unternehmen, die nicht zur üblichen beruflichen Fortbildung gehören. Sie bezieht sich somit auch auf non-formales und informelles Lernen.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
16 38,00 47.81

Komplett: 34.246575342466%Mittelwert: 47.684931506849%

Relative Ausgaben für die berufliche Weiterbildung
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil der Kosten für berufliche Weiterbildungskurse an den gesamten Personalkosten (in allen Unternehmen) 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenbank 

Zeitreihen: 2005, 1999

Kennziffer IDMDS0403
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildungsinfratsruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDie europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung berücksichtigt nur in den wichtigsten Wirtschaftsfeldern tätige Unternehmen mit mehr als zehn Beschäftigten (Unternehmen ab 10 Beschäftigten in jedem teilnehmenden Land, die in folgende NACE-Kategorien fallen: C, D (15-16, 17-19, 21-22, 23-26, 27-28, 29-33, 34-35, 20+36+37), E, F, G (50, 51, 52), H, I (60-63, 64), J (65-66, 67), K+O.). Die CVTS findet alle fünf Jahre statt (erstmalig 2005). Letzte Aktualisierung: 19.03.2010 Abruf: 23.04.2010 Definitionen finden Sie unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/edtcs/library
DatenquelleEUROSTAT - Europäische Erhebung zur beruflichen Weiterbildung (CVTS)
Benutzte QuelleEurostat - Continuing Vocational Training Survey (CVTS)
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do (2005), appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do (for 1999)
Hinweis aufDiese Kennzahl bezieht sich auf die finanziellen Aufwendungen von Unternehmen für die Weiterbildung in Relation zu den gesamenten Personalaufwendungen und zeigt damit das Interesse an der Weiterbildung.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
17 1,20 1.56

Komplett: 28.571428571429%Mittelwert: 45.714285714286%

Ausgaben für Weiterbildung im Rahmen von Arbeitsmarktmaßnahmen
X

Beschreibung: Staatliche Ausgaben für Weiterbildung im Rahmen von Arbeitsmarktmaßnahmen in Prozent des BIP 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenabnk 

Zeitreihen: 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998

Kennziffer IDMDP0601
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildung
KategorieNon-formale berufliche Aus- und Weiterbildungsinfratsruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenZu den Arbeitsmarktmaßnahmen gehören jene Maßnahmen, die auf dem Arbeitsmarkt benachteiligte Gruppen fördern und Arbeitslosen einen neuen Ansporn liefern sollten; die Menschen dabei unterstützen sollen, von der unfreiwilligen Inaktivität wieder in die Arbeitswelt zurückzufinden bzw. die Stellen von jenen sichern sollen, denen die Arbeitslosigkeit droht. Vgl. Tabelle unter: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do Daten werden üblicherweise im März und Juni veröffentlicht. Letzte Aktualisierung: 03-03-2010 Abruf am: 17-05-2010
DatenquelleEurostat Arbeitsmarktpolitik
Benutzte QuelleEurostat Labor Market Policy (LMP)
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do
Hinweis aufDiese Kennzahl stellt die staatlichen Ausgaben für die berufliche Weiterentwicklung im Rahmen von Arbeitsmarktmaßnahmen in Relation zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) eines Landes. 
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
10 0,14 0.14

Komplett: 36.842105263158%Mittelwert: 36.842105263158%

Informelles berufliches Lernen
Bei der Arbeit Neues hinzulernen
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil an Beschäftigten, die angeben, bei der Arbeit Neues dazuzulernen 
Berechnung: "Ja"-Antworten / Gesamtzahl der Befragten 

Zeitreihen: 2005, 2001, 2000

Kennziffer IDMDO0305
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelInformelles berufliches Lernen
KategorieLernförderliche Arbeitsumgebung
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDaten aus der "Vierten Europäischen Erhebung über die Arbeitsplatzbedingungen" aus dem Jahr 2005. Prozentsatz derjenigen, die die Frage q23f "Schließt die Arbeit, die Sie ausüben, im Allgemeinen Folgendes ein: Neues lernen?" mit "ja" beantwortet haben. In der Erhebung werden die Arbeitsbedingungen in den EU-27-Ländern, den beiden Kandidatenländern (Türkei, Kroatien), der Schweiz und Norwegen analysiert. Insgesamt wurden zw. September und November 2005 fast 30.000 Beschäftigte in Interviews im eigenen Zuhause befragt. Informationen zum methodologischen Ansatz unter: www.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/methodology.htm
DatenquelleEuropäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen: Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen
Benutzte QuelleEuropäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen: Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen 
Referenzwww.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/results.html
Hinweis aufDiese Kennzahl zeigt, inwiefern für Beschäftigte bei der Arbeit die Möglichkeit besteht, neue Dinge zu lernen. Sie bezieht sich damit auf informelles Lernen bei der Arbeit.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
20 60,00 71.5

Komplett: 12.280701754386%Mittelwert: 45.906432748538%

Arbeit mit monotonen Aufgaben
X

Beschreibung: Anteil jener Beschäftigten, die angeben, dass ihre Arbeit monotone Tätigkeiten umfasst 
Berechnung: "Ja"-Antworten / Anzahl aller Befragten 

Zeitreihen: 2005, 2001, 2000

Kennziffer IDMDO0310
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelInformelles berufliches Lernen
KategorieLernförderliche Arbeitsumgebung
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenProzentsatz der Befragten, die die Frage "Umfasst Ihr Hauptberuf monotone Tätigkeiten?" mit "ja" beantworten. Daten aus der vierten europäischen Erhebung über die Arbeitsbedingungen (EWCS). Die Erhebung stellt eine Analyse der Arbeitsbedingungen in den Staaten der EU27, den zwei Kandidatenländern (Türkei und Kroatien) sowie in der Schweiz und Norwegen dar. Insgesamt wurden zwischen September und November 2005 fast 30.000 Beschäftigte im eigenen Zuhause in direkten Interviews befragt. Zur Methodologie siehe: www.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/methodology.htm
DatenquelleEuropäische Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen: Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen (EWCS)
Benutzte QuelleEuropean Working Conditions Survey (EWCS)
Referenzwww.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/results.html
Hinweis aufDiese Kennzahl bezieht sich auf Beschäftigte, die angeben, dass ihre Arbeit monotone Tätigkeiten umfasst und daher wenig Raum für Kreativität oder das Lernen neuer Dinge zulässt. 
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
1 63,50 42.76

Komplett: 100%Mittelwert: 49.166666666667%

Nutzung des Internets bei der Arbeit
X

Beschreibung: Anteil aller Beschäftigten, die min. einmal pro Woche einen Computer mit Internetzugang im Rahmen ihrer üblichen Arbeitsroutine benutzen 
Berechnung: Daten abgerufen von Eurostat 

Zeitreihen: 2004, 2003

Kennziffer IDM2071
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelInformelles berufliches Lernen
KategorieLernförderliche Arbeitsumgebung
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenDie Erhebung zur IKT-Nutzung in Unternehmen ist sektorenübergreifend (ausgenommen ist der Finanzsektor); befragt werden Unternehmen ab 10 Beschäftigten. Tabelle mit den aktuellen Daten: Isoc_ci_id_p. Datum der Datenveröffentlichung bezieht sich auf das Datum der Datenabfrage. Letzte Aktualisierung: 29-03-2010 Abfrage am: 02-06-2010 Weitere Infos unter: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/emisannexes/library Daten für Frankreich und Malta stammen aus dem Jahr 2003, da Daten für 2004 fehlten.
DatenquelleEurostat - Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) in Unternehmen
Benutzte QuelleEurostat - Information and Communication Technologies (ICT) Enterprise Survey 
ReferenzAllgemeine Tabelle: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database Spezifische Tabelle: appsso.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do
Hinweis aufDie Nutzung des Internets ermöglicht den Zugang zu ungeheuren Mengen an Informationen und Ressourcen. Die IKT ist ein entscheidender Bestandteil der Wissensgesellschaft.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
9 29,00 30.05

Komplett: 46.808510638298%Mittelwert: 49.042553191489%

Arbeit mit komplexen Aufgaben
X

Beschreibung: Percentage of people (aged 15 and over) that report that their work involves complex tasks 
Berechnung: Respondents "yes"/ total number of respondents 

Zeitreihen: 2005, 2001, 2000

Kennziffer IDM2070
IndikatorBerufliches Lernen
Contruct LabelInformelles berufliches Lernen
KategorieLernförderliche Arbeitsumgebung
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenFrom fourth European Working Conditions Survey (EWCS): Q23 Generally, does your main paid job involve, or not ...? E - complex tasks. The Survey is carried out every 5 years.
DatenquelleEuropean Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions: European Working Conditions Survey (EWCS)
Benutzte QuelleEuropean Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions: European Working Conditions Survey (EWCS) 
Referenzwww.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/results.html
Hinweis aufThis measure pertains to capture the complexity of the work. Informal learning is more likely to occur if one has to conduct cognitive demanding tasks at work Learning while working is a crucial aspect of lifelong learning.
EinheitPercentage
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
23 39,90 61.55

Komplett: 0%Mittelwert: 50.348837209302%

Bei Klick werden Zusatzinformationen (Metadaten) dargestellt

Bei Klick wird der Wert in der Kartenansicht dargestellt

*Vergleichsgruppe: Europa

Komplett: 50% Standardisierter Wert des Landes Mittelwert: 15% Durchschnitt Europa


Lernen zusammen zu leben

Die Lerndimension Lernen zusammen zu leben gibt Hinweise darauf, in welcher Form und in welchem Ausmaß die Menschen in einem Land Möglichkeiten zum sozialen Lernen wahrnehmen. Dieser vielseitige Aspekt des lebenslangen Lernens wird durch Kennzahlen zum sozialen Engagement, zur politischen Partizipation und zum Stellenwert der Jugendarbeit abgebildet.
  Rang Wert Durchschnitt Durchschnitt*
Vergleichsgruppe *
Lernen zusammen zu leben
X

Die Säule 'Soziales Lernen' meint das Verständnis für die Mitmenschen, ihre Geschichte, Traditionen und Werte. Auf dieser Grundlage geht es um die Schaffung eines Bewußtseins, das die Menschen dazu veranlasst, Vorhaben gemeinsam umzusetzen oder unvermeidbare Konflikte intelligent und friedlich zu lösen. Entwickungspsychologen unterstreichen, dass die Grundlagen für das Erlernen eines Zusammenlebens in der frühen Kindheit erworben werden. Im weiteren Lebensverlauf kann man auf unterschiedliche Weise lernen, miteinander zu leben: z.B. durch das Familienleben, Freiwilligenarbeit, Mitgliedschaft in Bürgervereinen und durch den Erwerb von Wissen und Erfahrungen, die Einfühlungsvermögen und besseres Verständnis für Andere fördern. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch für den Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

8 55,02 44.5

Komplett: 65.716272600835%Mittelwert: 47.426981919332%

Zivilgesellschaftliches Lernen
Freiwilliges und gemeinnütziges Engagement
X

Beschreibung: Percenatge of individuals (aged 15 and over) Involved in work for voluntary or charitable organisations in the last 12 months
Berechnung: Calculated using the ESS data 

Zeitreihen: 2006

Kennziffer IDMTP0201
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelZivilgesellschaftliches Lernen
KategorieTeilnahme an zivilgesellschaftlicher Aktivität (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenData only available for 2006. "Population: Age over 15. ESS 2006: Edition 3.2. Question: E 1: In the past 12 months, how often did you get involved in work for voluntary or charitable organisations? Variable name and label: WKVLORG Combined categories 1 to 5: 01 At least once a week 02 At least once a month 03 At least once every three months 04 At least once every six months 05 Less often 06 never
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS) 
Referenzess.nsd.uib.no/ess/ 
Hinweis aufThis gives information about amount of people that participate in voluntary or charitable organizations 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
7 38,97 36.14

Komplett: 62.614813367207%Mittelwert: 57.084229040453%

Mitarbeit in politischer Partei oder Aktionsgemeinschaft
X

Beschreibung: Prozentsatz der Personen über 15 Jahren, die in den letzten zwölf Monaten in einer politischen Partei oder Aktionsgemeinschaft mitgearbeitet haben 
Berechnung: Berechnet unter Verwendung von ESS-Daten 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMTP0502
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelZivilgesellschaftliches Lernen
KategorieTeilnahme an zivilgesellschaftlicher Aktivität (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, IE (2006), IT (2002), LU (2004) da für 2008 keine Daten vorhanden. Bevölkerung: über 15 Jahren. Frage B14 Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Dinge in [Land] zu verbessern oder dabei zu helfen, dass Dinge nicht schieflaufen. Haben Sie sich in den letzten zwölf Monaten in einer der folgenden Weisen engagiert? Haben Sie...in einer politischen Partei oder Aktionsgemeinschaft mitgearbeitet?
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS)
ReferenzESS 2006: Edition 3.2 
ESS 2004: Edition 3.1 
Syntax: 
ESS06_final.sps 
ESS04_final.sps.
Hinweis aufDiese Kennzahl zeigt das Engagement von Personen in einer politischen Partei oder Aktionsgemeinschaft an.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
15 3,10 3.69

Komplett: 26.315789473684%Mittelwert: 33.373205741627%

Mitgliedschaft in politischen Parteien
X

Beschreibung: Percentage of people (over 15) that report being a member in a political association 
Berechnung: Respondents "yes"/ total number of respondents 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMTP0501
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelZivilgesellschaftliches Lernen
KategorieTeilnahme an zivilgesellschaftlicher Aktivität (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, IE (2006), IT (2002), LU (2004), because no data available for 2008. Population: Age over 15. Measure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes B21 Are you a member of any political party?
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS)
Referenzess.nsd.uib.no/ess/ 
Hinweis aufThe measure refers to the participation in political associations 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
20 1,30 5.03

Komplett: 4.1987403778866%Mittelwert: 30.300909727082%

Lernen durch soziale Netzwerke
Regelmäßiges Treffen mit Freunden, Verwandten und Kollegen
X

Beschreibung: Percentage of people (aged over 15) that socially meet with friends, relatives or colleagues once a week or more 
Berechnung: (repondents (05) "Once a week" + (06) Several times a week + (07) Every day)/ total number of respondents 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMTP0401
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelLernen durch soziale Netzwerke
KategorieSoziale Netzwerkinfrastruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenIE (2006), IT (2002), AT and LU (2004), because no data available for 2008. Population: Age over 15. Measure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes C2 CARD 19 Using this card, how often do you meet socially with friends, relatives or work colleagues? Categories: Once a week 05 Several times a week 06 Every day 07
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS)
Referenzess.nsd.uib.no/ess/
Hinweis aufThis measure pertains to capture participation in social life with friends, relatives and colleagues 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
3 73,70 60

Komplett: 92.840095465394%Mittelwert: 60.143198090692%

Vorhandensein einer Person, mit der man persönliche Angelegenheiten bespricht
X

Beschreibung: Percentage of people aged over 15 that report having someone to report intimate and personal matters 
Berechnung: Respondents "yes"/ total number of respondents 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMTP0402
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelLernen durch soziale Netzwerke
KategorieSoziale Netzwerkinfrastruktur (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, IE (2006), IT (2002), LU (2004) because no data available for 2008. Population: Age over 15. Measure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes C3 Do you have anyone with whom you can discuss intimate and personal matters?
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS)
Referenzess.nsd.uib.no/ess/ 
Hinweis aufThis measure captures the participation in intimate social life. Having someone to discuss personal matters denotes the availability in a country of tight relationships 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
1 94,60 88.76

Komplett: 100%Mittelwert: 77.007874015748%

Soziale Kompetenzen und Einstellungen
Vertrauen in andere Menschen
X

Beschreibung: Mean scale value of trust in people. The measure ranges from 0 to 10, where "0" represent the answer: "you can't be too careful" and 10 "most people can be trusted" 
Berechnung: Average score obtained using ESS database 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMTO0201
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelSoziale Kompetenzen und Einstellungen
KategorieToleranz, Vertrauen und Offenheit
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, IE (2006), IT (2002), LU (2004), because no data available for 2008. Population: Age over 15. ESS 2002: Edition 6.1 ESS 2004: Edition 3.1 ESS 2006: Edition 3.2 Question: Would you say that most people can be trusted, or that you can't be too careful in dealing with people? 0 to 10, where 10 means "most people can be trusted". Measure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte Quelleess.nsd.uib.no/ess/
Referenznesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
Hinweis aufThis measure shows how much people trust in other people. Trust in other people is an essential part of being able to live together.
EinheitMean scale value
Abkürzung der Einheit
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
10 4,90 4.78

Komplett: 42.120343839542%Mittelwert: 38.681948424069%

Meinung, dass Homosexuelle ihr eigenes Leben nach ihren eigenen Wünschen gestalt
X

Beschreibung: Mean of the answers to the statement: 'Gay men and lesbians should be free to live their own life as they wish' on a scale from 1 ('agree strongly') to 5 ('disagree strongly') 
Berechnung: Sum of all values of all categories (from 1 to 5) / Sum of all answers 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDM2030
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelSoziale Kompetenzen und Einstellungen
KategorieToleranz, Vertrauen und Offenheit
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenAT, IE (2006), IT (2002), LU (2004), because no data available for 2008. Population: Age over 15. Measure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
DatenquelleESS European Social Survey
Benutzte Quellewww.europeansocialsurvey.org
Referenznesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
Hinweis aufMeasure refers to the attitude regarding the life of gay people.
EinheitMean Value
Abkürzung der Einheitø
Periodizität2 Jahre
StandardisiertJa
18 1,90 2.27

Komplett: 17.714285714286%Mittelwert: 38.857142857143%

Meinung, dass das kulturelle Leben des Landes von Einwanderern bereichert wird
X

Beschreibung: Mean of the answers to the question: ' would you say that [country]'s cultural life is generally undermined or enriched by people coming to live here from other countries?' on a scale from 0 ('undermined') to 10 ('enriched') 
Berechnung: Sum of all values of all categories (from 0 to 10) / Sum of all answers 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDM2029
IndikatorSoziales Lernen
Contruct LabelSoziale Kompetenzen und Einstellungen
KategorieToleranz, Vertrauen und Offenheit
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenMeasure is weighted by using a design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
DatenquelleESS European Social Survey
Benutzte Quellewww.europeansocialsurvey.org
Referenznesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
Hinweis aufMeasure refers to the attitude about immigrants with regard to the country's cultural life.
EinheitMean Value
Abkürzung der Einheitø
Periodizität2 Jahre
StandardisiertJa
9 5,68 5.53

Komplett: 58.376963350785%Mittelwert: 54.450261780105%

Bei Klick werden Zusatzinformationen (Metadaten) dargestellt

Bei Klick wird der Wert in der Kartenansicht dargestellt

*Vergleichsgruppe: Europa

Komplett: 50% Standardisierter Wert des Landes Mittelwert: 15% Durchschnitt Europa


Lernen das Leben zu gestalten

Die Lerndimension Lernen das Leben zu gestalten gibt Hinweise darauf, welche Lernmöglichkeiten die Menschen in einem Land zur persönlichen Entwicklung und Entfaltung vorfinden und nutzen - beispielsweise in Kursen zur persönlichen Weiterbildung, beim Sport, im kulturellen Leben und durch selbstgesteuertes Lernen mit Medien.
  Rang Wert Durchschnitt Durchschnitt*
Vergleichsgruppe *
Lernen das Leben zu gestalten
X

Diese Lernsäule umfasst alle Bereiche, die mit Kreativität, persönlicher Entwicklung sowie physischer, sozialer und geistiger Gesundheit zusammenhängen. Die Säule 'Persönliches Lernen' schließt alle Aktivitäten ein, denen Personen nachgehen, um die eigenen Potentiale zu entfalten und persönlich zu wachsen. Regelmäßiges Sporttreiben und die Teilnahme an Freizeitaktivitäten sowie der Besuch von künstlerischen und kulturellen Veranstaltungen spielen eine wichtige Rolle. Auch eine adäquate Nutzung der vielfältigen Massenmedien kann zu einer solchen Entwicklung beitragen. Wichtig ist eine genaue Unterscheidung zwischen Aktivitäten, die der Lebensgestaltung dienen und persönliches Engagement oder Größe erfordern und solchen Aktivitäten, die lediglich der Unterhaltung dienen. 
Das Entwickler-Team nutzte bei der Entwicklung der Europäischen Indikatoren für Lebenslanges Lernen (European Lifelong Learning Indicators) als auch beim Deutschen Lernatlas den Vier-Säulen-Ansatz der UNESCO als Ausgangspunkt. Das UNESCO-Modell ermöglicht ein einfaches Verständnis der Komplexität und der Mannigfaltigkeit des Phänomens 'Lernen'.


Zeitreihen: 2011, 2010

11 47,29 44.2

Komplett: 50.85656213705%Mittelwert: 46.37049941928%

Informelles Lernen durch Kultur
Besuch von Ballett-, Tanz- und Opernaufführungen
X

Beschreibung: Anteil der Bevölkerung, der in den letzten zwölf Monaten ein- oder zweimal eine Ballett-, Tanz- oder Opernaufführung besucht hat. 
Berechnung: Summe der Prozentsätze der Kategorien (2) 1-2 Mal, (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDMBS01080D
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelInformelles Lernen durch Kultur
KategorieTeilnahme an kulturellem Lernen (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenSpecial Eurobarometer 278, S. 113. QA4: Wie oft haben Sie in den letzten zwölf Monaten…? - eine Ballett-, Tanz- oder Opernaufführung gesehen. Prozentsatz der Befragten, die "min. einmal" angaben (Kategorien: (2) 1-2 Mal, (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal)
DatenquelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values
Benutzte QuelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values 
Referenzec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_278_en.pdf
Hinweis aufDer Besuch kultureller Veranstaltungen ist ein Indikator für das kulturelle Angebot eines Landes - hinsichtlich Verfügbarkeit, Nachfrage und Zugang. 
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitäteinmal
StandardisiertNein
18 0,12 0.18

Komplett: 21.052631578947%Mittelwert: 52.631578947368%

Kinobesuche
X

Beschreibung: Anteil der Bevölkerung, der in den letzten zwölf Monaten (min. 3 Mal) im Kino war 
Berechnung: Summe der Prozentsätze der Kategorien (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDMBS0108AD
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelInformelles Lernen durch Kultur
KategorieTeilnahme an kulturellem Lernen (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenEurobarometer Spezial 278, S. 114. QA4: Wie oft haben Sie in den letzten zwölf Monaten…? - ein Kino besucht. Prozentsatz der Befragten, die "min. dreimal" angaben (Kategorien: (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal)
DatenquelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values
Benutzte QuelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values 
Referenzec.europa.eu/culture/pdf/doc958_en.pdf
Hinweis aufDer Besuch kultureller Veranstaltungen ist ein Indikator für das kulturelle Angebot eines Landes - hinsichtlich Verfügbarkeit, Nachfrage und Zugang. 
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitäteinmal
StandardisiertNein
3 0,43 0.29

Komplett: 97.142857142857%Mittelwert: 57.142857142857%

Konzertbesuche
X

Beschreibung: Anteil der Bevölkerung (ab 15 Jahren), der in den letzten zwölf Monaten (min. dreimal) ein Konzert besucht hat 
Berechnung: Summe der Prozentsätze der Kategorien (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDMBS0109AD
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelInformelles Lernen durch Kultur
KategorieTeilnahme an kulturellem Lernen (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenEurobarometer Spezial 278, S. 117. QA4: Wie oft haben Sie in den letzten zwölf Monaten…? - ein Konzert besucht. Prozentsatz der Befragten, die "min. dreimal" angaben (Kategorien: (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal)
DatenquelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values
Benutzte QuelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values 
Referenzec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_278_en.pdf
Hinweis aufDer Besuch kultureller Veranstaltungen ist ein Indikator für das kulturelle Angebot eines Landes - hinsichtlich Verfügbarkeit, Nachfrage und Zugang. 
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitäteinmal
StandardisiertNein
12 0,13 0.15

Komplett: 31.818181818182%Mittelwert: 40.909090909091%

Besuch von Museen/Ausstellungen
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil an Personen (ab 15 Jahren), die in den letzten 12 Monaten mindestens dreimal ein Museum oder eine Ausstellung besucht haben 
Berechnung: Summe der Prozentsätze der Kategorien (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal 

Zeitreihen: 2007

Kennziffer IDMBS01100D
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelInformelles Lernen durch Kultur
KategorieTeilnahme an kulturellem Lernen (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenSpecial Eurobarometer 278, S. 120. QA4: Wie oft haben Sie in den letzten zwölf Monaten…? - ein Museum oder eine Ausstellung besucht. Prozentsatz der Befragten, die "min. dreimal" angaben (Kategorien: (3) 3-5 Mal und (4) mehr als 5 Mal)
DatenquelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values
Benutzte QuelleSpecial Eurobarometer 278, European Cultural Values
Referenzec.europa.eu/public_opinion/archives/ebs/ebs_278_en.pdf
Hinweis aufDie Wahrnehmung kultureller Angebote zeigt das Ausmaß, in dem die Menschen Kultur erfahren und sich am kulturellen Leben eines Landes beteiligen.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitäteinmal
StandardisiertNein
10 0,17 0.16

Komplett: 42.307692307692%Mittelwert: 38.461538461538%

Non-formale nicht berufsbezogene Weiterbildung
Teilnahmen am lebenslangen Lernen
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil an der Bevölkerung zwischen 25 und 64 Jahren, der in den vier Wochen vor der Erhebung an Bildungs- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen hat 
Berechnung: Abgerufen von Eurostat 

Zeitreihen: 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002, 2001, 2000, 1999, 1998, 1997

Kennziffer IDMDP0204
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelNon-formale nicht berufsbezogene Weiterbildung
KategorieTeilnahme an non-formalen nicht berufsbezogenen Weiterbildungskursen und -programmen (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenLebenslanges Lernen bezieht sich auf Personen zwischen 25 und 64 Jahren, die angaben, in den vier Wochen vor der Erhebung an Bildungs- bzw. Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen zu haben (Zähler). Den Nenner bildet die Gesamtbevölkerung desselben Alters, exklusive derer, die die Frage nach der "Teilnahme an Bildung und Weiterbildung" nicht beantworteten. Zähler und Nenner stammen aus der EU-Arbeitskräfteerhebung. Fußnoten unter: epp.eurostat.ec.europa.eu/cache/ITY_SDDS/Annexes/lfsi_edu_a_esms_an1.pdf Letzte Datenaktualisierung: 19.11.2009 SE bezieht sich auf 2007, da für 2008 keine Daten vorhanden.
DatenquelleEurostat - Arbeitskräfteerhebung (LFS)
Benutzte QuelleEurostat - Labour Force Survey (LFS) 
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: 
epp.eurostat.ec.europa.eu/tgm/table.do
Hinweis aufDie Beteiligung am lebenslangen Lernen bezieht sich auf die Teilnahme Erwachsener an Bildung- und Weiterbildung. Diese Kennzahl zeigt den Bedarf an Bildungs- und Weiterbildungsangeboten an.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätquartalsweise
StandardisiertNein
8 10,40 10.48

Komplett: 29.032258064516%Mittelwert: 29.290322580645%

Informelles Lernen durch Sport und Erholung
Sportliche Aktivitäten
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil an Personen, die mehr als ein- oder zweimal die Woche an Sport-, Kultur- oder Freizeitaktivitäten teilnehmen, die sie nicht in ihrem Zuhause ausführen 
Berechnung: Summe der Befragten, die mit "über eine Stunde am Tag", "unter einer Stunde jeden oder jeden zweiten Tag" oder "ein- oder zweimal die Woche" antworteten / Zahl aller Befragten 

Zeitreihen: 2005, 1999

Kennziffer IDMBP0201
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelInformelles Lernen durch Sport und Erholung
KategorieTeilnahme an Sport- und Erholungsaktivitäten (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenProzentualer Anteil an Personen, die die Frage ef4g "Wie oft nehmen Sie teil an: sportlichen, kulturellen oder Freizeitaktivitäten außerhalb der eigenen vier Wände?" beantworteten mit: "über eine Stunde am Tag", "unter einer Stunde jeden oder jeden zweiten Tag" oder "ein- oder zweimal die Woche". Daten für 2009 aus dem Eurobarometer 52.1 (1999). Definition: Anteil an Personen über 15 Jahren, die Sport und andere körperliche Aktivitäten zu den drei Freizeitaktivitäten zählen, mit denen sie die meiste freie Zeit verbringen. Siehe: See: www.eurofound.europa.eu/areas/qualityoflife/eurlife/index.php
DatenquelleEuropäische Stifung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedinungen: Europäische Erhebung über die Arbeitsbedingungen (EWCS) (2005) und Eurobarometer 52.1 (1999)
Benutzte QuelleEuropäische Stifung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen: European Working Conditions Survey (EWCS) und EurLIFE.
Referenzwww.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/results.html und www.eurofound.europa.eu/areas/qualityoflife/eurlife/index.php
Hinweis aufTeilnahme an Sport-, und Freizeitaktivitäten
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
15 35,10 43.41

Komplett: 36.672051696284%Mittelwert: 50.096930533118%

Selbstgesteuertes/autodidaktisches Lernen
Private Nutzung des Internets
X

Beschreibung: Percentage of people aged over 15 that report using the internet/ email or the www for personal reasons at least once a week 
Berechnung: Repondents (05) Once a week + (06) Several times a week + (07) Every day/ Total number of respondents 

Zeitreihen: 2008, 2006, 2004, 2002

Kennziffer IDMBS0301
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelSelbstgesteuertes/autodidaktisches Lernen
KategorieSelbstgesteuertes/autodidaktisches Lernen mit/durch Medien (Teilnahme)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenIT is taken from 2002, AT and IE is taken from 2006, LU is taken from 2004, because no measure available for 2008. Q. A7: Number of people in combined categories 5 to 7 to the question: how often do you use the internet, the World Wide Web or e-mail - whether at home or at work - for your personal use? Categories: 05 Once a week 06 Several times a week 07 Every day Measure is weighted using design weight and a population size weight, for details see nesstar.ess.nsd.uib.no/webview/=http://129.177.90.164:80/obj/fStudy/ESS3e03.2&top=yes
DatenquelleEuropean Social Survey (ESS)
Benutzte QuelleEuropean Social Survey (ESS)
ReferenzWeb data: ess.nsd.uib.no/ess/
Hinweis aufIt pertains to capture informal learning using new technologies. The use of internet is an important aspect of one's personal development in the current information society 
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität2 Jahre
StandardisiertNein
17 38,80 50.39

Komplett: 29.445506692161%Mittelwert: 51.606118546845%

Internetzugang in Privathaushalten
X

Beschreibung: Prozentualer Anteil an Privathaushalten mit Internetzugang 
Berechnung: Abgerufen von der EUROSTAT-Datenbank 

Zeitreihen: 2009, 2008, 2007, 2006, 2005, 2004, 2003, 2002

Kennziffer IDMBS0401
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelSelbstgesteuertes/autodidaktisches Lernen
KategorieMediales Angebot für selbstgesteuertes/autodidaktisches Lernen (Angebot)
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenWeitere Informationen in den folgenden Fußnoten: circa.europa.eu/Public/irc/dsis/emisannexes/library Kein fixes Veröffentlichungsdatum vorhanden Datenabruf am: 4.1.2010
DatenquelleEurostat Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)
Benutzte QuelleEurostat ICT (Information and Communication Technologies) 
ReferenzAllgemein: epp.eurostat.ec.europa.eu/portal/page/portal/statistics/search_database
Spezifische Tabelle: nui.epp.eurostat.ec.europa.eu/nui/show.do;
Hinweis aufDie Verfügbarkeit eines Internetzugangs zeigt die Möglichkeit eines Haushalts, auf das kulturelle Angebot durch das Internet zuzugreifen.
EinheitProzent
Abkürzung der Einheit%
Periodizität1 Jahr
StandardisiertNein
17 54,00 63.79

Komplett: 40%Mittelwert: 56.316666666667%

Identitätsentwicklung
Vereinbarkeit der Arbeitszeiten mit familiären Verpflichtungen
X

Beschreibung: jjjjj 
Berechnung: (very well(MBS0601)*4+well(MBS0602)*3+not very well(MBS0603)*2+not at all well(MBS0604))/very well(MBS0601)+well(MBS0602)+not very well(MBS0603)+not at all well(MBS0604) 

Kennziffer IDMBS06ALL
IndikatorPersönliches Lernen
Contruct LabelIdentitätsentwicklung
KategorieWork-life balance
RegionsebenenEuropa (Durchschnittswert), EU-27 Staaten (NUTS 0 Ebene)
AnmerkungenPopulation: aged over 15 years old. Scaled average of answers to question: Do your working hours fit in well with your family or social commitments outside work? Note: question asked to those who said that they can adapt their working hours. European Working Conditions Survey (EWCS) is carried out every 5 years
DatenquelleThe European Foundation for the Improvement of Living and Working Conditions (Eurofound): European Working Conditions Survey (EWCS)
Benutzte QuelleEuropean Working Conditions Survey (EWCS)
Referenzwww.eurofound.europa.eu/ewco/surveys/ewcs2005/4ewcs_09_02.htm
Hinweis aufjjjjj
EinheitPercent
Abkürzung der Einheit%
Periodizitätmehrere Jahre
StandardisiertNein
14 2,94 3.05

Komplett: 35.897435897436%Mittelwert: 50%

Bei Klick werden Zusatzinformationen (Metadaten) dargestellt

Bei Klick wird der Wert in der Kartenansicht dargestellt

*Vergleichsgruppe: Europa

Komplett: 50% Standardisierter Wert des Landes Mittelwert: 15% Durchschnitt Europa