Informationen über ELLI

1. Was ist der ELLI-Index?

Der ELLI (European Lifelong Learning Indicators)-Index misst das „Lernklima“ in den Ländern der Europäischen Union. Die Analyse umfasst dabei sowohl den Stand des Lernens in allen Lebensphasen, sozusagen „von der Wiege bis zur Bahre“, als auch in verschiedenen Lernumgebungen in Bildungsinstitutionen, in der Gesellschaft, am Arbeitsplatz und im Privatleben. Der ELLI-Index basiert auf dem integrativen Vier-Säulen-Lernmodell der UNESCO, das von der internationalen Kommission „Bildung für das 21. Jahrhundert“ unter dem Vorsitz von Jacques Delors entwickelt und 1996 in dem Report „Learning: The Treasure Within“ veröffentlicht wurde. Das Modell umfasst die Lerndimensionen „Lernen Wissen zu erwerben“, „Lernen zu handeln“, „Lernen das Leben zu gestalten“ und „Lernen zusammen zu leben“.

2. Warum brauchen wir ELLI?

Im Zuge einer beschleunigten Globalisierung fokussieren sich weltweit immer mehr Volkswirtschaften auf die Entwicklung von Wissen und Fähigkeiten. Lernen wird dabei zu einer der treibenden Kräfte, die über den nachhaltigen Erfolg von Menschen und Nationen entscheiden. ELLI ermöglicht erstmals eine ganzheitliche Perspektive der Beobachtung des Lernens. Durch die Zusammenführung des bis dato größten Datenspektrums ist ELLI in der Lage, die Lernverhältnisse in den Ländern der Europäischen Union so umfassend, detailliert und aussagekräftig abzubilden wie noch nie zuvor. Die Reichweite des ELLI-Index verdeutlicht dabei nicht nur die Bedeutung des Lernens in formalen Bildungssystemen, sondern darüber hinaus in allen Lebensbereichen des Menschen, insbesondere auch in Hinsicht auf die Auswirkungen des lebenslangen Lernens auf die Lebenszufriedenheit und den sozialen Zusammenhalt, die eine gut funktionierende Gesellschaft kennzeichnen.

3. Wie funktioniert ELLI?

ELLI ist ein summarischer Index, der eine Vielzahl von unterschiedlichen Indikatoren und Statistiken in ein Gesamtergebnis überführt, um dadurch das ansonsten ungreifbare Phänomen des lebenslangen Lernens messbar und vergleichbar zu machen. ELLI kombiniert 36 Indikatoren zu einem Gesamtindex mit vier Subindizes. Die Indikatoren setzen sich aus den Ergebnissen zahlreicher Datenquellen zusammen und spiegeln ein breites Spektrum von Lernaktivitäten. Neben Daten in Hinsicht auf formale Bildungszusammenhänge werden hier u. v. a. auch Daten zu kognitiven Kompetenzen junger Menschen, zur inner- und außerbetrieblichen Weiterbildung und Lernen am Arbeitsplatz, zum Lernen durch gesellschaftliches Engagement, sportliche Aktivität, Internetnutzung und kulturelles Lernen in der Freizeit ausgewertet.